https://www.roomsclub.de/wp-content/uploads/2015/08/123.jpg

London KILLS ME

Es sind schon ein paar Tage ins Ländle gezogen, seit wir euch das letzte Mal mit dem rohen, authentischen Deep- und Tech-House-Klängen aus der britischen Hauptstadt verwöhnt haben. Aber jetzt hat das Warten ein Ende: im Oktober bringen wir die „London Kills Me“ zurück nach Heilbronn!
Im The Rooms Club heißen wir dabei einen altbekanntes Gesicht willkommen, der für die Veranstaltung steht wie kein Zweiter: Werner Niedermeier ist sowas wie ein Sound-Botschafter in „The Big Smoke“. Nachdem er seine Karriere Anfang der Neunzigerjahre in Deutschland startete, verschlug es ihn hinter die Decks der Top-Clubs dieser Welt – von Panorama Bar in Berlin über die New Yorker Turntables on the Hudson bis zum Yellow im fernen Tokyo. Und natürlich hinterließ er auch in London seinen Spuren, wo er unter anderem im altehrwürdigen Fabric auflegte, Teil der Production-Gruppe Notenshun wurde und für Chillifunk Records als Studio-Engineer tätig war.
Auch heute ist der gute Werner alles andere als untätig, veröffentlicht über die geschmackssichersten Labels der Szene und arbeitet mit gleichgesinnten Kollegen aus aller Welt zusammen. Am 14. Oktober widmet er sich aber ganz dem ureigenen Sound seiner Wahlheimat: dreckig wie das Wasser der Themse, roh und direkt wie Premier League-Fußball, immer on point wie der Glockenschlag des Big Ben – das ist „London Kills Me“.
Tatkräftiger Support kommt dabei von Südklang-Member Jordi Mata, der mit treffsicheren Tech-House perfekte Schützenhilfe leistet. Den Smokers Room nimmt derweil DJ RoccZ in Beschlag und holt die Freunde von Soul, Funk und Hip Hop ab.

Werner Niedermeier (Biotop Label, London)
Jordi Mata (Südklang)

Smokers Room – Soul, Funk, Hip Hop
Dj RoccZ (Basement Soul)